Tierärztliche
Gemeinschaftspraxis
Aktuelles
Dr. Thomas Liedtke
Dr. Martin Kolberg
Arolser Landstraße 82
34497 Korbach

Telefon: (0 56 31) 91 31-47
Telefax: (0 56 31) 91 31-48

E-Mail senden

Physiotherapie bei Pferden

Die Physiotherapie bei Pferden kommt zum Einsatz, wenn unterschiedliche Symptome den Einsatz dieser notwendig machen, damit wieder eine Harmonie zwischen Reiter und Pferd entstehen kann. Oft ist es nicht die „Sturheit eines Pferdes“, sondern physische Probleme, die vom Reiter missverstanden werden.



Mögliche Probleme, die eine physiotherapeutische Behandlung notwendig machen können folgende sein:

  • Verspannungen
  • Arthrose
  • Unfälle, Krankheiten und Operationen
  • Ungeklärte Lahmheiten
  • Senkrücken
  • Schlechte Passform des Sattels
  • Verwerfen im Genick
  • Buckeln oder Steigen
  • Leistungsabfall
  • Schiefhaltung des Kopfes oder des Schweifs
  • Häufige Beinentlastung
  • Reiterliche Probleme etc.

Die Physiotherapie ist immer als ergänzende Therapie zu sehen und nicht als Ersatz für den Tierarzt.

Man geht bei der Untersuchung nach folgenden Kriterien vor:

  • die Betrachtung des Pferdes, das heißt der Körperbau eines Pferdes kann sehr viel Aufschluss geben über Fehlhaltungen, Muskelschwäche oder sogar Muskelverluste
  • Palpation, d.h. genauer Tastbefund aller Muskeln auf Verspannungen, Knötchenbildung ( Myogelosen), Erwärmung von Muskeln, etc.
  • Bewegungsanalyse, d.h. betrachten im Schritt, Trab und Wendungen bzw. Biegungen
  • Überprüfung des Sattels
  • Überprüfung der Gelenke, Dehnung der Gliedmaße
  • Eventuell auch die Betrachtung des Pferdes unter dem Reiter

Die Behandlung des Pferdes setzt sich zusammen aus (zum Vergrößern bitte die Vorschaubilder anklicken):
Massage:
- Lockerung der Muskulatur - Förderung des allgemeinen Wohlbefindens - Vertrauensaufbau
Dehnung der Muskeln, Sehnen und Bänder zur besseren Durchblutung: 
- Dehnung der Vorderbeine - Dehnung der Schulter und deren Muskeln - Dehnung der Hinterbeine
Streckung der Wirbelsäule 
- Wölbung der Wirbelsäule - Streckung der Halswirbelsäule nach hinten und nach oben
- Das Pferd dehnt den Hals und streckt die Wirbelsäule, die Dornfortsätze rücken auseinander, die Halsmuskulatur wird gekräftigt

Für weitere Informationen und zur Terminvereinbarung stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.  Rufen Sie einfach in unserer Praxis an.

Vielen Dank für Ihr Interesse, Maureen van Rijn